Gut ausgebildete Physiotherapeuten sind stark nachgefragte Fachkräfte am Arbeitsmarkt. „Durch den Ausbau der therapeutischen Angebote und der neuen innovativen Rehakonzepte, wie zum Beispiel der mobilen geriatrischen Rehabilitation , steigt der Bedarf an fachpraktisch gut ausgebildeten Therapeuten in der Region zusätzlich“, betont Michael Springs, Geschäftsführer der Bamberger Akademien für Gesundheits- und Pflegeberufe . Aus diesem Grund starten die Bamberger Akademien in enger Zusammenarbeit mit saludis, dem Zentrum für rehabilitative Medizin der Sozialstiftung Bamberg , einen neuen Ausbildungsgang für Physiotherapeuten . Los geht die erste Ausbildungsrunde im September 2021, Bewerber werden bereits jetzt gesucht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aufwertung für Standort

Zukünftig sollen jedes Jahr bis zu 25 Teilnehmer die dreijährige Ausbildung starten können. „Der neue Ausbildungsgang wird den Gesundheitsstandort Bamberg weiter aufwerten. Die attraktiven Ausbildungsbedingungen sind nicht nur ein Gewinn für Interessierte der Region, sondern wird auch überregional Fachkräfte nach Bamberg ziehen“, ist Martin Hardt, Geschäftsführer von saludis, überzeugt.

Das Bamberger Modell ist durch eine besonders enge Verzahnung von theoretischer Ausbildung und praktischer Anwendung gekennzeichnet. „Der große Vorteil bei diesem Ausbildungsgang liegt darin, dass die Teilnehmer die Ausbildung dort absolvieren, wo auch die Praxis stattfindet, und das gesamte Ausbildungsteam in engem Austausch miteinander steht“, betont Nicole Dannewitz, Diplomsportwissenschaftlerin bei saludis und Dozentin an den Bamberger Akademien.

Nähere Informationen zur Ausbildung als staatlich anerkannte/r Physiotherapeut /in sowie die Möglichkeit zur Bewerbung finden sich im Internet unter www.bamberger-akademien.de. red