Zum 32. Mal interpretieren Dirigent Gerd Schaller und das Orchester Philharmonie Festival außergewöhnliche Stücke großer Komponisten in der ehemaligen Zisterzienserabtei Ebrach . Einer Pressemitteilung zufolge werden die Freizeitbuslinien zudem eine komfortable Anreise ermöglichen.

Der Kaisersaal der ehemaligen Zisterzienserabtei Ebrach bietet mit seiner historischen Bauweise nicht nur atmosphärisch, sondern auch klanglich die beste Kulisse für die klassischen Stücke von Tschaikowsky , Haydn und Bruckner, die gespielt werden. Das Konzert findet am Sonntag, 21. August, um 15 Uhr im Kaisersaal statt und dauert bis etwa 17 Uhr.

Wer mit dem Freizeitbus anreist, kommt um 14.05 Uhr auf dem Ebracher Marktplatz an und kann um 16.53 oder 18.59 Uhr zurückfahren.

Je nach Wahl des Sitzplatzes liegen die Ticketpreise zwischen 34 und 44 Euro. Vorbestellungen sind telefonisch unter 09552/5904 999 10 oder per Mail unter info@ebracher-musiksommer.de möglich.

Weitere Informationen finden sich im Veranstaltungskalender von Haßberge Tourismus unter www.hassberge-tourismus.de.

Bequem an- und abreisen

Die Freizeitbuslinien 1159 „Burgenwinkel-Express“ und 1169 „Bier- und Wein-Express“ fahren an den Sonn- und Feiertagen die VGN-Bahnhöfe an und bringen Ausflügler direkt vom Bahnhof an ihr Ziel im Naturpark Haßberge.

Die Buszeiten sowie weitere Informationen zu den Veranstaltungen findet man unter www.hassberge-tourismus.de/erleben/vgn-freizeittipps/freizeitbusse. Die Busfahrten sind bis Ende August auch im 9-Euro-Ticket inklusive.

Mit der Buslinie „Heimat-Hopper“ können Naturliebhaber über die Landkreisgrenzen hinweg die wundervolle Natur- und Kulturlandschaft der Landkreise Haßberge, Hildburghausen und Coburg erkunden. Jeden Samstag hält der „Hopper“ an beliebten Sehenswürdigkeiten wie dem Deutschen Burgenmuseum auf der Veste Heldburg oder dem Burgeninformationszentrum des Deutschen Burgenwinkels. Mehr dazu unter www.hassberge-tourismus.de/freizeitlinien/heimathopper. red