Mit den Worten "Ich begrüße Sie sehr herzlich zu unserer ersten virtuellen Jahreshauptversammlung" wandte sich Daniela Reinfelder , Präsidentin des Golfclubs Hauptmoorwald, an alle Mitglieder, die das erste Mal nicht vor Ort, sondern per Computer an dieser Veranstaltung teilnahmen.

Die Präsidentin bedankte sich für das gute Miteinander und das Vertrauen, welches die Mitglieder in die Vereinsführung setzen. Aufgrund der Corona-Situation hatte sich die Vereinsführung entschieden, neue Wege in der Kommunikation zu gehen. Bereits vor der Versammlung fanden in unregelmäßigen Abständen Video-Sitzungen statt, um über aktuelle Themen aus dem Golfclub Hauptsmoorwald zu berichten und den Kontakt zu den Mitgliedern zu halten.

Sicherheit für 25 Jahre

Höhepunkt der diesjährigen Versammlung war der Bericht über die Übernahme des Golfclubs . Zusammen mit Vize Ralf Baier hatte Präsidentin Daniela Reinfelder im vergangenen Jahr an etlichen Besprechungen und Verhandlungen mit der Stadt Bamberg teilgenommen, um einen langfristigen Mietvertrag zu erwirken. Am 26. Oktober 2020 war es dann schließlich so weit: Unter Einhaltung der Coronamaßnahmen erfolgte die Vertragsunterzeichnung mit Bürgermeister Andreas Starke ( SPD ) im Bamberger Rathaus . "Wir sind jetzt Pächter und haben damit eine Sicherheit für 25 Jahre", konnte Präsidentin Daniela Reinfelder den Mitgliedern mitteilen.

In ihrem Jahresrückblick berichtete die Präsidentin ferner von den Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr. Da der Golfplatz für etliche Wochen gesperrt war und nicht mehr bespielt werden konnte, nutzten viele externe Spaziergänger trotz der Absperrungen den Platz als Spielwiese. Die dadurch entstandenen Schäden mussten mit viel Aufwand und Kosten behoben werden.

"Dennoch haben wir diese Zeit auch dazu genutzt, um weitere Pflegemaßnahmen und Verbesserungen am Golfplatz vorzunehmen" teilte Präsidentin Reinfelder mit. So wurden unter anderem ein neuer Weg zur Bahn 1 angelegt sowie mehrere neue Abschläge erstellt.

"Trotz Investitionen in neue Maschinen und dringend benötigte neue IT-Anschaffungen im Verwaltungsbereich können wir finanziell positiv in die Zukunft blicken", bekundete Schatzmeister Andreas Renz in seinem Jahresbericht .

Sportwart Klaus Beier gab einen Überblick über die Ereignisse im sportlichen Bereich. Besonders erfreut konnte er vom Ferienprogramm der Stadt Bamberg berichten. Am Golfkurs nahmen 18 Kinder teil, die bisher höchste Teilnehmerzahl.

Zum Schluss bestätigten die Kassenprüfer, Michael Weis und Dieter Gerner, eine korrekte und einwandfreie Führung der Finanzunterlagen. red