Die Ausschreibung für den Bürgerpreis des Bayerischen Landtags 2021 ist gestartet. Auch heuer würdigt die bayerische Volksvertretung mit der hohen Auszeichnung wieder herausragendes ehrenamtliches Engagement im Freistaat, teilt der Abgeordnete Holger Dremel ( CSU ) mit. Das Leitthema lautet diesmal "Gemeinsam stiften - Gemeinschaft stiften - Sinn stiften". Die Auslobung richtet sich an gemeinnützige Stiftungen mit Sitz in Bayern, die sich mit ihren Projekten und dem Engagement von Ehrenamtli-chen in herausragender Weise um das Gemeinwohl kümmern. Die Preisträger werden von einem Beirat unter dem Vorsitz von Landtagspräsidentin Ilse Aigner ausgewählt. Der Bürgerpreis 2021 des Bayerischen Landtags ist mit insgesamt 50 000 Euro dotiert. Eine Teilausschüttung des Preisgeldes bleibt vorbehalten. Zudem kann das jeweilige Preisgeld auch in Teilsummen auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Das Preisgeld ist zweckgebunden und für die Förderung des prämierten Projekts einzusetzen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis 9. Mai 2021. Die Preisverleihung findet am 22. Ok-tober im Landtag statt. Alle Informationen rund um die Bewerbung finden sich auf der Internetseite www.buergerpreis-bayern.de. Weitere Auskünfte gibt es auch unter der Rufnummer 089/4126-2651. red