Insgesamt 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles , der sich am Mittwochmorgen ereignete. Eine Autofahrerin fuhr von Niederlauer kommend nach rechts auf die Staatsstraße 2445 auf. Aufgrund der Schneeglätte drehte sich ihr Auto nach rechts und blieb auf dem rechten Fahrstreifen stehen, schreibt die Polizei Bad Neustadt. Ein in Richtung Münnerstadt fahrender Autofahrer wollte dem stehenden Fahrzeug ausweichen, kam ins Schleudern und stieß auf der Gegenfahrbahn mit einem in Fahrtrichtung Bad Neustadt fahrenden Sattelzugfahrer zusammen. Er wurde dabei schwer verletzt und nach notärztlicher Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Insassen der anderen beteiligten Fahrzeuge blieben glücklicherweise unverletzt, so die Polizei . Die Staatsstraße musste zur Bergung der Fahrzeuge zeitweilig gesperrt werden. Durch Kräfte der freiwilligen Feuerwehren aus Münnerstadt und Burglauer wurde der Verkehr umgeleitet und die Fahrbahn in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Rödelmaier gereinigt. pol