Bereits zum zehnten Mal ging der Egloffsteiner Triathlon über die Distanzen 420 Meter Schwimmen, 24 Kilometer Radfahren und acht Kilometer Laufen über die Bühne. Vor allem die bergige Rad- und Laufstrecke, der sich auch Organisator Manuel Vogel erneut stellte, verlangte den Teilnehmern wieder alles ab.
Bei den Herren konnte sich der vielfache Sieger und ehemalige Gößweinsteiner Johannes Backer (SSF Bonn) vier Wochen vor seinem Ironman-Start in Italien schon im Schwimmen einen kleinen Vorsprung auf den Vorjahressieger Frank Müller (Team Erdinger Alkoholfrei) herausarbeiten, den er vor allem durch eine äußerst starke Radleistung nochmals ausbauen konnte, um so erneut einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg zu feiern. Müller hingegen konnte sein Polster auf den späteren Drittplatzierten Roman Göger, der sich von Platz 7 nach dem Schwimmen nach vorne arbeitete, ebenfalls leicht ausbauen, um sich über den ungefährdeten Silberrang zu freuen. Die Vereinsmeisterschaft verteidigte Routinier Hartmut Grasser.
Ähnlich souverän gestaltete die Teamkapitänin der zukünftigen 2.-Ligamannschaft des SSV Forchheim, Juliane Gärtner, ihr Rennen. Mit der besten Schwimm-, Rad und Laufleistung lag sie am Ende deutlich vor Marion Franz und Julia Peters, die sich mit der zweitbesten Laufzeit noch an der Lokalmatadorin und Vereinsmeisterin Anna Vogler vorbeischieben konnte. red