Schreckmoment am Freitagnachmittag im Berufsverkehr: Zwei Autos sind auf der Bundesstraße 303 bei Beikheim (Kreis Kronach) ineinander gefahren. Vier Personen wurden verletzt.

Zu dem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr auf der Bundesstraße 303. Wie die Polizeiinspektion Kronach mitteilt, war ein 24-jähriger mit seinem VW Golf auf der B 303 von Schmölz kommend unterwegs in westlicher Richtung und wollte auf Höhe Beikheim nach links abbiegen. Hierbei übersah er einen aus der Gegenrichtung kommenden 19-jährigen Seat-Fahrer, der in Richtung Kronach fahren wollte. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß. Dadurch wurden alle vier Insassen der beiden Fahrzeuge verletzt, die jeweiligen Beifahrer trugen sogar mittelschwere Verletzungen davon.

Alle Insassen mussten durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. An den beiden Autos entstand jeweils Totalschaden.

Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf etwa 15 000 Euro. Die Bundesstraße war während der Verkehrsunfallaufnahme in Richtung Kronach bis etwa 17 Uhr einseitig gesperrt. Der Verkehr wurde durch die freiwillige Feuerwehr aus Beikheim abgeleitet. red