Erheblicher Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Knetzgau. Ein 36-Jähriger befuhr mit seinem Honda die Staatsstraße (Autobahnzubringer) von Zeil kommend in Fahrtrichtung Zell am Ebersberg. Eine 68-jährige Renault-Megane-Fahrerin war in entgegengesetzter Richtung unterwegs und wollte an der Einmündung nach links zum Eurorastpark Knetzgau abbiegen. Hierbei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Honda und es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Durch herumfliegende Teile wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Die Unfallstelle wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Knetzgau abgesichert; sie band auch ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 24 000 Euro.