Obwohl die Radballer Markus Michel und Sebastian Rehmet vom RVC Steinwiesen zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga Nord mit einer Niederlage gegen Leipzig starteten, waren sie mit dem weiteren Verlauf sehr zufrieden. Es folgten nämlich Siege gegen Mücheln und Hannover sowie ein Unentschieden gegen Baunatal. Sieben Punkte bedeuten Platz 4. Sowohl beim Spieltag in Steinwiesen als auch in Großkoschen (Brandenburg) behielt kein Team eine "weiße Weste".

Steinwiesen - Leipzig 2:5
In der ersten Partie kamen Michel/Rehmet überhaupt nicht richtig ins Spiel. Bei eigenem Ballbesitz klappten die Kombinationen nicht wie gewünscht. Leipzig nutzte diese Fehler eiskalt und ging früh in Führung. Hinzu kam, dass die Sachsen sicher in der Abwehr standen und Steinwiesen kein Mittel fand, um die Begegnung zu drehen.

Steinwiesen - Mücheln 5:4
Die Auseinandersetzung verlief sehr ausgeglichen und war bis zum Schlusspfiff spannend. Das Team aus Sachsen-Anhalt ging mehrmals in Führung, die Frankenwälder hatten aber die passende Antwort parat und glichen stets aus. Dies war bis zum 4:4 Mitte der zweiten Halbzeit der Fall. Als die Concorden erstmals in Front gingen, wurde dieser knappe Vorsprung geschickt verteidigt.

Steinwiesen - Baunatal 5:5
Die erste Halbzeit wurde von den Rodachtalern regelrecht verschlafen, so dass sie sich nahezu chancenlos mit 0:4 im Rückstand befanden. In dieser eigentlich aussichtslosen Situation zeigten Michel und Rehmet eine ausgezeichnete Moral und läuteten mit einem Pfostentreffer den zweiten Abschnitt ein. Sowohl kämpferisch als auch spielerisch waren sie den Hessen nun überlegen. Als Lohn für diese Aufholjagd fiel kurz vor Schluss der von den 50 Zuschauern viel umjubelte Ausgleich.

Steinwiesen - Hannover 5:2
So wie die zweite Halbzeit gegen Banautal beendet wurde, begannen Michel und Rehmet diesmal gegen Hannover. Sie gingen vom Anpfiff weg konzentriert zu Werke und sorgten mit einer 4:0-Halbzeitführung für die Vorentscheidung.
Weiteren Ergebnisse: Baunatal - Hannover 3:3, Magdeburg - Mücheln 1:3, Leipzig - Hannover 2:2, Magdeburg - Baunatal 2:5, Magdeburg - Hannover 6:2, Leipzig - Mücheln 2:2, Leipzig - Baunatal 6:1.
Der nächste Spieltag findet am 30. Januar in Magdeburg statt. Die Gegner der Steinwiesener sind dann Niederlauterstein (Sachsen), Großkoschen I und II sowie die Gastgeber. hf


Tabelle

  1. Großkoschen II 16:10  9
  2. Leipzig 15:7 8
  3. Großkoschen 13:11 8
  4. Steinwiesen 17:16 7
  5. Baunatal 14:16 5
  6. Lostau  9:7 4
  7. Mücheln  9:8 4
  8. Brandenburg 12:13 4
  9. Magdeburg  9:10 3
10. Niederlauterst.  9:12 3
11. Berlin-Nord  8:14 3
12. Hannover  9:16 2