Im Mai glänzt Neustadt mit einem Veranstaltungskalender, der es in sich hat. Im Mittelpunkt dabei: Das internationale Puppenfestival, das heuer zum 26. Mal stattfindet. Von Sonntag, 21. Mai, an gibt es Unterhaltung mit Livemusik, Straßenkünstlern und kulinarischen Spezialitäten in der Innenstadt. Eröffnet wird das 26. Internationale Puppenfestival am 21. Mai um 16 Uhr auf dem Marktplatz. "Und das bei jedem Wetter", versichert Kulturbürgermeister Martin Stingl (SPD) mit einem schmunzelnden Blick auf das vergangene Jahr, bei dem eine vorschnelle wetterbedingte Absage des Auftakts die Feststimmung ein bisschen trübte.
Das Team des Bereiches Kultur und Tourismus der Stadt Neustadt hat auch in diesem Jahr laut Mitteilung ein breit gefächertes Unterhaltungsprogramm auf die Beine gestellt und hält Überraschungen für die Bürger von Neustadt und Besucher bereit: Sie können Livebands, Konzerte, Straßenkunst, Tanz, den verkaufsoffenen Sonntag, Flohmärkte, Puppenkunst sowie Sammlerbörsen in der Neustadter Innenstadt erleben und das bunte Treiben aus Kunst, Kultur und Gastronomie genießen.
Ein paar Veränderungen bringt das Puppenfestival 2017 freilich auch wieder mit sich. So ziehen die Abendkonzerte zu Wochenbeginn, die in den vergangenen Jahren auf dem Bühne am Markt stattgefunden haben, um: Der Shanty-Chor singt am Montag in der Gaststätte Eckstein am Markt, das Bandonion-Orchester spielt am Tag darauf im "Grüntal" am Fuße des Muppberg. Eine gute Entscheidung, meint Martin Stingl: "Wir hoffen, dass gerade die Neustadter Bevölkerung dieses Angebot annimmt." Ebenfalls neu im Veranstaltungskalender ist der "Familiennachmittag", der am Himmelfahrtstag auf dem Gelände rund um das Museum der Deutschen Spielzeugindustrie am Hindenburgplatz stattfindet. Zudem gibt es einen von beiden Städten finanzierten kostenlosen Shuttle-Bus, der vom Himmelfahrtstag bis zum Samstag im Stundentakt zwischen dem Sonneberger "Sonnebad" und verschiedenen Punkten in Neustadt (Frankenhalle, Rathaus, Museum) pendelt.


Das ist los beim Puppenfestival

Folgende Programmhöhepunkte sind geplant:
 Sonntag, 21. Mai, 11 bis 22.30 Uhr: "Querbeet" Musik an allen Ecken, Musik, Show, Entertainment, Kulinarisches an verschiedenen Standorten im Innenstadtbereich;
 Sonntag, 21. Mai, 12 bis 18 Uhr: Automeile in der Georg-Langbein-Straße;
 Sonntag, 21. Mai, 13 bis 18 Uhr: Verkaufsoffener Sonntag mit zahlreichen Aktionen Neustadter der Einzelhändler und Kinderprogramm im Innenstadtbereich;
 Sonntag, 21. Mai, 16 Uhr: Offizielle Eröffnung des 26. Internationalen Puppenfestivals, Hauptbühne Marktplatz;
 Montag, 22. Mai, ab 19 Uhr: Abendkonzert mit dem Shanty-Chor in der Gastwirtschaft Eckstein;
 Dienstag, 23. Mai, ab 19 Uhr: Abendkonzert mit dem Bandonion-Orchester in der Gaststätte "Grüntal";
 Donnerstag, 25. Mai, 6 bis 16 Uhr: großer Flohmarkt (Marktplatz mit Nebenstraßen);
 Donnerstag, 25. Mai, 14 bis 16 Uhr, Familienfest am Hindenburgplatz;
 Donnerstag bis Samstag, 25. bis 27. Mai, 10 bis 17 Uhr: Lebende Werkstätten im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie am Hindenburgplatz;
 Freitag bis Samstag, 26. bis 27. Mai, 10 bis 17 Uhr: große Sammlerbörse in der Frankenhalle;
 Samstag, 27. Mai, ab 20 Uhr: Rathauskonzert mit "Sousi & die Grammophoniker" im Rathaussaal;
 Samstag bis Sonntag, 27. bis 28. Mai, 6 bis 16 Uhr: Flohmarkt Alte Weihnachtsfabrik, Sternenweg 2;
 Sonntag, 28. Mai, 11 bis 17 Uhr: Spielzeugrallye des Vereins Deutschen Spielzeugstraße im Freizeitpark "Villeneuve-sur-Lot" am Moos;
 Sonntag, 28. Mai, 14 bis 16.30 Uhr: Sonntagskonzert, Seebühne Freizeitpark "Villeneuve-sur-Lot".
Den gesamten Veranstaltungskalender finden Interessierte unter www.neustadt-bei-coburg.de. red/bk