Bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft des SC Haßlach wurde Andreas Strangia bereits zum sechsten Mal in Folge Titelträger. Bei den Damen löste Nadja Eisenbeiß die Vorjahressiegerin Linda Martin ab. Beim Nachwuchs waren Linda Baumann und Lukas Sembach erfolgreich. Insgesamt nahmen zwölf Erwachsene und sieben Jugendliche teil.
Bei den Damen machte Spitzenspielerin Nadja Eisenbeiß das Rennen. Sie verzeichnete fünf Siege und eine Niederlage. Punktgleich war Sabine Baumann, die aber zwei Gewinnsätze weniger hatte. Auf den weiteren Plätzen folgten Dagmar Martin (4:2), Linda Martin (3:3), Theresia Lang (2:4), Katharina Martin (2:4) und Marie-Kristin Barnickel (0:6).
Bei den Herren demonstrierte zum wiederholten Male Andreas Strangia seine Stärke und ging ohne Niederlage durchs Ziel. Platz 2 belegte Harald Martin (3:1) vor Harald Büttner (2:2), Johannes Martin (1:3) und Arnold Jungkunz (0:4).
Bei den Mädchen behauptete sich Linda Baumann vor ihrer Schwester Luisa, der letztjährigen Siegerin. Dritte wurde Natalie Raab. Bei den Jungen spielte Lukas Sembach die erste Geige. Er verwies Dennis Friemel, Emanuel Behrschmidt und Luca Friemel auf die Plätze.
Nach der in der Turnhalle Reichenbach durchgeführten Meisterschaft nahm Abteilungsleiter Andreas Strangia die Übergabe der Pokale und Sachpreise vor. Sein Dank galt Turnierleiter Michael Martin. hf