Pfaffendorf — Bei der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld ist man über den Abstieg in die B-Klasse enttäuscht. Damit hatte man nicht gerechnet. Mit dem neuen Coach Andi Deckert will man nun versuchen, im kommenden Jahr vorne mitzuspielen. Trainer Marco Landgraf wurde nach vielen Jahren verabschiedet.
Nicht gerade glücklich zeigten sich die Vereinsvorstände der SG Pfaffendorf/Gemeinfeld mit dem Verlauf der kürzlich abgeschlossenen Saison. Man war vor Rundenbeginn in den Spielkreis Schweinfurt (Unterfranken) übergewechselt, was dem Verein sportlich gesehen nicht gut bekommen ist. Man hatte zumindest gehofft, machten die beiden Vorsitzenden deutlich, die Klasse zu halten, was jedoch letztlich nicht gelang.
Als Tabellenletzter ist man wieder in die B-Klasse abgestiegen. Doch die Verantwortlichen trauen der Mannschaft den direkten Wiederaufstieg zu. Um dieses Ziel zu realisieren hat man Andreas Deckert als Spielertrainer verpflichtet. Andreas Dietz und der bisherige Spielertrainer Marco Landgraf wollen die Fußballschuhe an den Nagel hängen, wobei sie bei eventuellen Personalproblemen auch aushelfen wollen. Bereits am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr steigt man in die Vorbereitung ein.
Laut Spielleiter Michael Popp wurden 27 Spieler in der "Ersten" in den 24 Partien eingesetzt. Alle bestritten ausgerechnet die beiden "Oldtimer" Dietz und Landgraf. Torschützenkönige wurden mit jeweils sechs TreffernLandgraf und Harald Huttner. Bei der Zweiten Mannschaft trafen Markus Weisel und Reinhold Klein je sieben Mal. di