Bei der Spendenübergabe nach dem Konzert "Kultur in der Kirchenburg" meinte Peter Wirkner, Leiter der Schaeffler-Bigband: " So wie das Konzert endete, so beginnen wir heute, nämlich mit Regen."
Ein Regenschauer hatte für ein vorzeitiges Ende des wundervollen Abends gesorgt und auch die Spendenschecks wurden wegen Nieselregen unter dem Torbogen der Wehranlage übergeben. Organisator Thomas Willert bedankte sich noch einmal ausdrücklich bei der Firma Schaeffler für die fulminante Lichtinstallation sowie bei Peter Wirkner und der Bigband für das tolle Konzert.
Willert konnte 5000 Euro als Erlös vermelden und wie schon beim Konzert verkündet, wurden die Einnahmen geteilt. Die eine Hälfte ging an das Uganda-Projekt der Pfarrei Hannberg an die Partnerpfarrei Busagula in Uganda. In Uganda sei noch viel zu tun, vor allem stehe der Zugang zum sauberen Wasser mit auf der Agenda, erklärte Veronika Lunz.
Die andere Hälfte des Erlöses nahm Wolfgang Tereick von der Diakonie Erlangen in Empfang für den Kindernotfonds zur Unterstützung von Kindern und Familien aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt in schwierigen Umständen. sae