In Coburg wurden im vergangenen Jahr 36 Solaranlagen neu installiert. Dies entspricht einem Zuwachs von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2018/19: +2 Prozent).

Unterdurchschnittlich

Eine Analyse des Solaranlagen-Preisvergleichs Selfmade Energy im Anlagenregister der Bundesnetzagentur zeigt, dass das Wachstum in Coburg unter dem Durchschnittswert aller deutschen Städte liegt (6,4 Prozent). Die Gesamtzahl der auf den Dächern von Coburg installierten Solaranlagen beträgt aktuell 1131. Das fortgesetzte Wachstum verdeutlicht laut der Pressemitteilung, dass immer mehr Hausbesitzer ihr Dach nutzen, um ihren eigenen Solarstrom zu erzeugen.

In einer Umfrage unter den Nutzern des Solar-Preisvergleichs von Selfmade Energy nannten die Käufer von Solaranlagen den Wunsch nach mehr Klimaschutz (79 Prozent) sowie die Senkung der Stromkosten (64 Prozent) als die wichtigsten Gründe für die Anschaffung ihrer Anlage.

E-Auto aufladen

39 Prozent gaben laut Pressemitteilung an, dass sie beabsichtigen, mit ihrem selbst erzeugten Solarstrom ein Elektroauto aufzuladen.

Auf der Seite des Vergleichsportals selfmade-energy.com können Interessierte Angebote von deutschlandweit tätigen Solarfirmen vergleichen und sich ein Angebot machen lassen. red