Beim Sommerfest des Heilpädagogischen Zentrums, bei dem auch der neue Spielplatz der Maximilian-Kolbe-Schule eingeweiht wurde, spendete der Obst- und Gartenbauverein Mistelfeld, vertreten durch die Vorsitzenden Uli Zech und Rudi Morgenroth, den ansehnlichen Betrag von 1000 Euro, womit der neu errichtete Wasserlauf im Spielplatzbereich finanziert werden konnte. Dies war aber nicht die erste Spende des Vereins.
Schließlich unterhält der Gartenbauverein bereits seit 30 Jahren eine Patenschaft zur Maximilian-Kolbe-Schule und speziell für den Schulgarten. In diesem langen Zeitraum hat der Verein viele Aktivitäten sowohl mit Arbeitseinsätzen als auch finanziell unterstützt. Auch diesmal hat sich der Verein neben der Spende mit tatkräftiger Hilfe eingebracht, indem Rudi Morgenroth und Ludwig Köhler bei der Errichtung der Fundamente für die Spielgeräte entscheidend mitwirkten.
Deshalb würdigte die Rektorin Martina Musmann-Jäger dankbar das 30-jährige Engagement des Obst- und Gartenbauvereins Mistelfeld für ihre Schule und bedankte sich insbesondere bei den beiden Vorsitzenden und bei Ludwig Köhler für ihre aktuelle Unterstützung. thi