Steiner helfen Steinern! Um die Gewerbetreibenden in der immer noch anhaltenden und sich wieder verschärften Corona-Krise zu unterstützen, wird es auch in diesem Jahr die "Steiner-Weihnachts-Schecks" geben, erklärt die Stadt Stein in einer Pressemitteilung.

Es soll damit den Händlern, Dienstleistern und Gastronomen in dieser wichtigen Zeit des Jahres geholfen werden. Erster Bürgermeister Kurt Krömer: „Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr stand für mich schnell fest, dass wieder geholfen werden muss. Ich danke auch den Mitgliedern des Hauptverwaltungsausschusses, die diese Weihnachtsaktion für unsere Steiner Betriebe befürworteten. Alles unter dem Motto "Hier in Stein – wir bieten mehr! Lokal kaufen und Steiner Gewerbe stärken.“

Und so sieht die Aktion aus: Die Stadt Stein bezuschusst den Verkauf von 2.500 Steiner Weihnachts-Schecks, die einen Wert von 10 Euro haben, mit jeweils 4 Euro. Dies bedeutet, dass ein 10-Euro-Weinachts-Scheck für nur 6 Euro gekauft werden kann. Die Differenz übernimmt die Stadt Stein. Damit möglichst viele von der Aktion profitieren können, dürfen pro Person über 14 Jahre maximal fünf Schecks dieser Sonderedition, d. h. maximal 50 Euro, gekauft werden. Der Scheck selber ist bei vielen Akzeptanzstellen in Stein einlösbar. „Ich bedanke mich auch bei Gerhard Lehmeyer vom Gewerbeverein Stein, der diese Weihnachts-Scheck-Aktion für den Steiner Einzelhandel unterstützt“ so Krömer weiter.

Verkauf der Weihnachts-Schecks vor dem Rathaus am 3. und 4. Dezember

Die Steiner Weihnachts-Schecks werden vor dem Rathaus am Freitag, 3. Dezember von 14.00 Uhr bis 19 Uhr und Samstag, 4. Dezember von 9 bis 13 Uhr verkauft (nur solange der Vorrat reicht). Zur Abgabe der Weihnachtsschecks ist eine persönliche Anwesenheit erforderlich. „Wir wollen so vielen Bürgern und Bürgerinnen als möglich die Chance geben, an dieser Aktion teilzunehmen. Die Gültigkeit dieser Sonderedition haben wir ganz bewusst nur bis Ende Januar begrenzt, um das Weihnachtsgeschäft dieses Jahres anzukurbeln“ so Steins Erster Bürgermeister Kurt Krömer.

Eingelöst werden können die Schecks bis einschließlich 31. Januar 2022. (Eine Barauszahlung oder Auszahlung eines Differenzbetrages ist nicht möglich. Der vorgedruckte Betrag darf weder maschinell noch handschriftlich geändert werden). Eine Übersicht aller Akzeptanzstellen und weitere Informationen sind unter stadt-stein.de zu finden.

Beim Verkauf der "Steiner-Weihnachtsschecks" bittet die Stadtverwaltung alle Käufer:inn um die Einhaltung der tagesaktuell geltenden Hygienevorschriften.