Laden...
Fürth
Event-Location

Neue Attraktion in Franken: Bei "Pixels" könnt ihr virtuelle Welten entdecken

In Franken gibt es wieder eine neue Attraktion: In der Event-Location "Pixels" in Fürth können die Besucher ihre Burg gegen Orks verteidigen, gegen Zombies kämpfen oder in schnellen Flitzern um die Wette fahren - Virtual Reality macht es möglich.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der neuen Event-Location "Pixels" in Fürth erwartet die Besucher ein Virtual-Reality-Erlebnis für alle Altersklassen. Foto: Pixels Virtual Reality
In der neuen Event-Location "Pixels" in Fürth erwartet die Besucher ein Virtual-Reality-Erlebnis für alle Altersklassen. Foto: Pixels Virtual Reality
+7 Bilder

Mit ihrer neu eröffneten Event-Location "Pixels" in Fürth wollen die Betreiber möglichst viele Menschen in der Region für die Faszination Virtual Reality begeistern. Das "Pixels" liegt in der Gustav-Schickedanz-Straße 8 in der Nähe des Hauptbahnhofs.

"Pixels" in Fürth: Virtual-Reality-Erlebnisse für alle Altersklassen

Auf einem Areal von über 400 Quadratmetern auf sieben Erlebnisflächen lassen sich die unterschiedlichen Virtual-Reality-Welten erforschen. "Ob du den Mount Everest besteigst, das Fliegen lernst oder dich durch Geschicklichkeit auszeichnest, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Du brauchst nur deine VR-Brille aufzusetzen und schon bist du an einem anderen Ort", versprechen die "Pixels"-Gründer auf ihrer Webseite.

Zu den beliebtesten Erlebniswelten im Fürther "Pixels" zählen:

Erlebnisse für Multiplayer (zwei und mehr Personen)

Elven Assasin

In dieser Erlebniswelt müsst ihr eure Burg gegen wilde Horden von Orks verteidigen. Eure Gegner schießt ihr dabei mit Pfeil und Bogen ab. "Spaß macht das vor allem in einer Gruppe mit bis zu vier Personen. Außerdem ist es hier auch möglich, gegeneinander zu spielen", erklärt "Pixels"-Geschäftsführer Clemens Orendt im Gespräch mit inFranken.de.

Arizona Sunshine

In einer postapokalyptischen Welt begebt ihr euch auf die Suche nach menschlichen Überlebenden. Hierbei müsst ihr euch durch Horden von Zombies durchkämpfen, die es auf euer Gehirn abgesehen haben. Als Protagonist müsst ihr kleine Missionen erfüllen, um in der Story voranzukommen. "Arizona Sunshine" ist für zwei Spieler geeignet - wodurch sich der Gaming-Spaß verdoppelt.

Project Cars 2

"Project Cars 2" steht für den Nervenkitzel rasanter Racing-Action in den verschiedensten Autos vor abwechslungsreichen Kulissen. Fahrzeuge und Rennstrecken lassen sich frei auswählen. "Ihr könnt beispielsweise in einem alten Ferrari, einem schnellen BMW oder einem Formel-1-Flitzer fahren", erklärt Orendt. Auch das Antreten in Wettrennen gegeneinander ist möglich. "Hierfür haben wir gerade eine Highscore-Wand gekauft, auf der zu sehen ist, wer die schnellste Runde gedreht hat", sagt Orendt.

Erlebnisse für Singleplayer (1 Person)

Richie's Plank Experience

Eine Mutprobe der besonderen Art.Du stehst auf einer Straße, vor dir ist ein Aufzug. Du drückst den Fahrstuhlknopf und fährst hoch in den 80. Stock. Die Lifttür öffnet sich, vor dir befindet sich nur eine Holzplanke, auf die du hinaustrittst. Ziel ist es, einen Schritt vor die Planke zu machen. Dann fällst du 80 Stockwerke in die Tiefe und kommst auf der Straße auf. Alles wird auf einmal weiß. Und du musst wiederbelebt werden. "Manche fangen hier wirklich das Schreien an", berichtet der "Pixels"-Chef.

The Blu

In dieser virtuellen Unterwasserwelt erlebt ihr die Schönheit des Ozeans hautnah. Ihr seht Fische, Schildkröten und Quallen klar vor euch, die ihr wegstupsen können. Ein großer Wal schwimmt an euch vorbei, der mit seiner großen Flosse einen Wasserschwall aufwirbelt. "The Blu ist auch deswegen ziemlich spannend, weil es von den Farben her sehr intensiv ist, lautet Orendts Fazit zur künstlichen Meereswelt.

Beat Saber

In diesem Spiel müsst ihr auf euch zu rasende Quader mit Laserschwertern zerschlagen. Auf euch zukommende Hindernisse müsst ihr im Beat der Musik ausweichen. Hierbei wird dir jede Menge Geschicklichkeit und Präzision abverlangt. In dieser Virtual-Reality-Welt sind verschiedene Schwierigkeitsstufen wählbar, so dass das Game auch bereits für Kinder ab acht Jahren zu meistern ist.

Eine Brille, zwei Controller, sieben Erlebnisflächen

Mit seiner Buchung entscheidet der Kunde selbst, wie viele der insgesamt sieben Erlebnisflächen er entdecken will. Zu jeder Fläche erhält der Besucher eine VR-Brille sowie zwei Controller.

3-D-Zeichnen und virtuelle Spaziergänge: Auch Kinder dürfen mitmachen

Der Zutritt zum Event-Bereich des "Pixels" ist bereits kleinen Besuchern ab acht Jahren gestattet. "Für Kinder bieten wir beispielsweise interaktive Sachen wie 3-D-Zeichnen an", so Orendt. "Für ältere Besucher ist vielleicht unser Google-Earth-VR-Bereich etwas." In diesem lässt sich die ganze Welt aus einer vollständig neuen Perspektive entdecken. So ist beispielsweise ein virtueller Spaziergang durch die Straßen Tokios möglich - und das mitten im Zentrum von Fürth.

"Pixels" in Fürth: Öffnungszeiten und Kosten

Geöffnet hat das "Pixels" von Mittwochmittag bis Sonntagabend. Nach Rücksprache bieten die Betreiber auch alternative Öffnungszeiten an. Die VR-Erlebnisse lassen sich vorab über die Webseite buchen. Der Preis pro Fläche beziehungsweise Station beträgt für eine halbe Stunde 20 Euro.

  • Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag
  • Preis: 20 Euro pro Fläche/Station (30 Minuten)

Zum Begriff: Als "Virtual Reality" (kurz VR) wird eine künstliche Wirklichkeit bezeichnet, die durch spezielle Hard- und Software erzeugt wird. Das Herzstück ist dabei die VR-Brille mit ihren zwei hochauflösenden Displays. Durch sie entsteht für den Nutzer der Eindruck, selbst Teil der virtuellen Realität zu sein.