Am Montagnachmittag (03.05.2021) lief ein Hund in Fürth (Mittelfranken) auf die Fahrbahn und verursachte einen Verkehrsunfall. Das Polizeipräsidium Mittelfranken sucht nun Zeugen des Unfalls.

In der Amalienstraße, etwa auf Höhe der Simonstraße, war ein kleiner, weißer Hund am Montagnachmittag gegen 15:40 Uhr ohne Leine auf die Fahrbahn unterwegs. Einen kurzen Moment später betrat eine Frau ebenfalls die Fahrbahn, vermutlich wollte sie den Hund einfangen.

Unfall in Fürth: Hund läuft auf Fahrbahn, Autofahrer versucht auszuweichen

Ein 21-jähriger Autofahrer musste schließlich der Frau und dem Tier ausweichen. Bei dem Ausweichmanöver fuhr er in das Heck eines am Straßenrand geparkten Pkw. Die Frau entfernte sich unerkannt zusammen mit dem Hund vom Unfallort. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die Unfallfluchtfahnder der Verkehrspolizei Fürth haben die Ermittlungen bezüglich der bislang unbekannten Frau aufgenommen und bitten um Zeugenhinweise. Die Frau kann wie folgt beschrieben werden:

  • Etwa 165 cm groß und schlank
  • schwarze, wellige, schulterlange Haare
  •  
  • Personen, die Hinweise zu der Frau oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911/973997-180 zu melden.