• Bis Mittwoch niederschlagsfreies Wetter
  • Temperaturen steigen wieder leicht an
  • "Nennenswerte Schneefälle" frühestens ab Samstag
  • Schmuddel-Wetter ab Sonntag

Bis zum Mittwoch (25. Januar 2023) herrscht nach Angaben des Meteorologen Stefan "Wetterochs" Ochs ein ruhiges und niederschlagsfreies Hochdruckwetter. Allerdings bringt dieses Hoch nur wenig Sonnenschein, so der Wetterochs weiter. Die Temperaturen erreichen zwischen +3 und +5 Grad. In den Nächten zum Dienstag (24. Januar 2023) und zum Mittwoch sollen die Temperaturen im leicht positiven Bereich bleiben, weshalb die dünne Schneedecke "nicht lange durchhalten" wird. 

"Matschig und nasskalt": Ab nächsten Sonntag soll es ungemütlich werden

Von Donnerstag (26. Januar 2023) bis Samstag (28. Januar 2023) kommt es zu einer Tiefdruckwetterlage. Schwache Winde und ein deutlicher Temperaturrückgang ab 2000 Meter Höhe sind spürbar. "Nennenswerte Schneefälle treten frühestens am Samstag auf, zuvor flöckelt es höchstens mal unbedeutend. Am Tag in tiefen Lagen bis +2 Grad, nachts Frost bis -4 Grad", so der Wetterochs.

Für den nächsten Sonntag (29. Januar 2023) wird eine Umstellung hin zu einer windigen und niederschlagsreichen Westwetterlage erwartet. In tiefen Lagen sieht das nach einer "matschigen und nasskalten Sache" aus, während es oberhalb von 500 Metern viel Neuschnee geben sollte.