Die fränkischste aller fränkischen Speisen ist wohl das Schäufala. Ein Stück Braten aus der Schweineschulter mit seiner besonders knusprigen Kruste. Nirgendwo sonst wird dieses Gericht so zubereitet. Doch Franken kann noch viel mehr. Die typischen regionalen Gepflogenheiten hören nicht beim Festtagsschmaus auf und auch an normalen Tagen findet man auf fränkischen Tellern so manche typisch regionale Zutat.

Subbm mit Schwemmgniedla, Baggers mit Bfiffer und Bäiderla, zum Nachtisch einen Keeskoung: Was für die einen eine leckere Mahlzeit ist, klingt für die anderen nach böhmischen Dörfern. Die Vielfalt des fränkischen Dialekts macht auch vor der Küche nicht halt und kann für die eine oder andere Verwirrung sorgen. Wie gut navigierst Du durch die typischen Eigenheiten der fränkischen Küche? Finde es heraus in unserem Quiz!

Du willst nicht nur wissen, wie sie heißen, sondern auch, wie sie gekocht werden: Hier findest Du eine Vielzahl fränkischer Rezepte.