Fußball-EM 2021 - was ist beim Feiern erlaubt? Am Freitag, 11. Juni, startet die Fußball-Europameisterschaft. Die Fans müssen diesmal aufgrund der Corona-Pandemie auf Public Viewing verzichten. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, rechnet man dennoch mit spontanen Siegesfeiern und Autokorsos - worauf müssen Fans dabei achten?

Dank sinkender Corona-Zahlen sind gemeinsame private Fußballabende im Freundeskreis wieder möglich. Dabei müssen weiterhin die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden, die sich nach der jeweiligen Inzidenz richten. Einen Überblick, welche Regeln bei welcher Inzidenz gelten, finden Sie hier.

EM 2021: Das müssen Fans beim Feiern beachten

Die Polizei appelliert an alle Fußballfans, auch im "Siegesrausch" die Corona-Regeln zu beachten und größere Menschenansammlungen aus Infektionsschutzgründen zu meiden. Besteht Gefahr für die Gesundheit von Menschen werden die Einsatzkräfte konsequent einschreiten - und das gilt nicht nur für schwere Verstöße gegen den Infektionsschutz, sondern zum Beispiel auch beim Abbrennen von Pyrotechnik.

"Bei Autokorsos zeigt sich die unterfränkische Polizei bei Siegesfeiern rund um die Fußball-Europameisterschaft sicherlich großzügiger als sonst", heißt es aus dem Präsidium. Derartige Veranstaltungen sind eigentlich genehmigungspflichtig. Fans sollten jedoch darauf achten, dass keine Verkehrsteilnehmer gefährdet werden. Mitfahrten auf dem Fahrzeugdach, der Motorhaube oder zu weites Herauslehnen aus dem Fahrzeug seien daher tabu. Wie immer gilt dabei die Anschnallpflicht, bei Drogen und Alkohol am Steuer wird ebenfalls keine Ausnahme gemacht. Bei Verstößen werden entsprechende Bußgeld- und Strafverfahren eingeleitet.

Wer Fahnen an seinem Fahrzeug anbringen will, muss die Vorschriften für Ladungssicherung beachten. Fanartikel dürfen außerdem nicht die Sicht des Fahrers behindern. Grundsätzlich bittet die Polizei Fußballfans beim Feiern Rücksicht zu nehmen, sowohl auf Anwohner als auch bei Autokorsos auf die anderen Verkehrsteilnehmer, Fußgänger und Radfahrer. Im Bereich von Krankenhäusern und Seniorenheimen seien Lärm und Autokorsos generell unangebracht. Und: "Ob und wie die Polizei einschreitet, richtet sich jeweils im Einzelfall nach den örtlichen Gegebenheiten und dem Ausmaß der Feierlichkeiten", betont das Polizeipräsidium Unterfranken.

Gruppen, Spielplan, Zuschauer, Favoriten: Alle Informationen rund um die EM 2021 finden Sie hier.

Zur Fußball-EM: Hier geht es zum offiziellen Fanshop des DFB

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.

Symbolbild: Maja Hitij/dpa