Als Auftakt zur fünftägigen Kirchweih in Heckenhof haben die Kirchweihburschen aus Heckenhof zusammen mit dem Bumbara-Stammtisch einen 24,30 Meter langen Kirchweihbaum am Festzelt der "Kathi-Bräu" in Heckenhof aufgestellt. Bereits am Freitag war der Kranz für das Schmuckstück den Kirchweihbaum von drei Kirchweihburschen und drei Bumbara Mitglieder gebunden worden.

Der Kerwasbursch Hermann Hofmann war für die Organisation verantwortlich. Die Fichte stammt aus dem Gemeindewald. Bernd Hohe hatte mit seinem Fendt-Dieselross den Baum vom Wald an den Ortsrand gebracht. Von dort wurde dieser zurecht gemacht und wiederum von Bernd Hohe zum Standort des Geschehens des Aufstellens gebracht.

Den Schubkarren mit dem Fass Bier transportierte Jörg Hofmann.
Unter dem Kommando von Bürgermeister Ludwig Bäuerlein (CSU) wurde der Kirchweihbaum mit kräftigen "Hau-Ruck" mit Unterstützung der "Ahorntaler Blaskapelle" in die Senkrechte gehievt. Dabei stand Werner Dietsch am Baumstumpf passte auf, dass alles klappr.