Am Samstag (08.05.2021) um 14.15 Uhr meldete sich eine Spaziergängerin aus Hundsdorf (Gemeinde Obertrubach/Landkreis Forchheim) bei der örtlichen Polizei. Sie sei plötzlich von einem Berner Sennenhund angefallen worden. 

Die Polizei berichtet, die Dame habe erzählt, sie sei zunächst auf den Hund getroffen. Der habe sie gezwickt beziehungsweise gebissen. Daraufhin sei auch der Halter gekommen, mit dem sich die 31-Jährige wohl heftig gezofft hat. Warum es zu dem Hundebiss kam, sei unklar, sei ungeklärt, so die Polizei. 

Nach Hundeattacke im Landkreis Forchheim: Wer kann Hinweise geben?

Klar ist jedoch, dass der Halter wenig Lust hatte, der Frau gegenüber seine Personalien anzugeben. "Der Hundehalter entfernte sich jedoch, ohne ihr gegenüber Personalien oder ähnliches anzugeben", schreiben die Beamten. 

Weil die Frau durch die Hundeattacken leicht verletzt wurde, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei Ebermannstadt unter Tel. 09194/7388-0 in Verbindung zu setzen.