Sie lachten und scherzten, die zehn Pärchen beim Betzentanz auf der Muggendorfer Kerwa. Doch nach mehreren Runden Walzer und Marsch um das geduldig wartende Schaf stieg die Spannung dann doch: Alles konzentrierte sich auf den Wecker unter dem ausgepannten Tuch.

Als dieser nach 18 Minuten schellte, hatte das Tanzpärchen Lena Seyberth und Johannes Kauer den Blumenstrauße in der Hand. Der Sieg beim Betzentanz gehörte damit ihnen. Der Tanz war nur unter zahlreichen Muggendorfer Kirchweihbräuchen. Bereits zuvor hatten die Trachtler aus Muggendorf und Pegnitz die 200 Zuschauer am Oberen Markt mit Volkstänzen unterhalten. Am Samstag wurde der Kirchweihbaum aufgestellt. Wiesenttals Bürgermeister Helmut Taut (FWW) freute sich über so viel Brauchtumspflege seiner jungen Leute. "Damit ist die Kirchweih im Jahresablauf seit langem ein kultureller Höhepunkt", würdigte Taut das Engagement.