Der ehemalige Bürgermeister des Marktes Hiltpoltstein ist verstorben. 14 Jahre lang konnte Johann Deuerlein das Amt des Bürgermeisters für sich beanspruchen, bis er sich aus gesundheitlichen Gründen 2008 aus der Politik zurückziehen musste. Am 6. August 2021 ist der Politiker und Familienvater im Alter von 65 Jahren verstorben. Am 19. September hätte Deuerlein seinen 66. Geburtstag gefeiert.

"Die Marktgemeinde Hiltpoltstein nimmt heute Abschied von Johann Deuerlein, dem Deuerleins Hans, wie wir ihn in unserem Dialekt alle nannten", sagt seine Nachfolgerin, Bürgermeisterin Gisela Schulze-Bauer (Bürger für Hiltpoltstein), auf der Beerdigung am Mittwoch (11. August 2021). "Wir werden Hans ein würdiges Andenken bewahren."

Tod des ehemaligen Bürgermeisters von Hiltpolstein: Trauer um Johann Deuerlein

Der ehemalige Bürgermeister wurde am 19. September 1955 geboren. Mit 28 Jahren wurde Deuerlein im Jahre 1984 erstmals als Mitglied in den Marktgemeinderat Hiltpoltstein gewählt. "Schon zu dieser Zeit war Hans sehr bekannt und ein allseits beliebter Mitbürger", erinnert sich Schulze-Bauer an den Politiker der Freien Wähler

Als 10 Jahre später sein Vorgänger aus beruflichen Gründen das Amt des Bürgermeisters niederlegen musste, "war es mehr oder weniger selbstverständlich, dass Hans als Bürgermeister kandidiert." Mit seiner "gewinnenden Art" konnte er die Wahl deutlich für sich entscheiden, hält die heutige Bürgermeisterin fest. Sie erinnert sich an sein "humorvolles Wesen" und "seine Fähigkeit, andere zu motivieren."

Auch seine Partei trauert um den Verstorbenen: "Für die Freien Wähler im Landkreis Forchheim warst Du stets eine tragende Säule. Wir werden Deine menschliche, freundschaftliche Art sehr vermissen. Unsere Anteilnahme gilt Deiner geschätzten Familie und allen Angehörigen", hält der Kreisverband fest.

Früherer Bürgermeister Johann Deuerlein: Verdienste für Hiltpoltstein

In seiner Amtszeit als Bürgermeister konnte Deuerlein die Flurbereinigungsverfahren in Schoßaritz, Kemmathen, Kappel und Großenlohe durchsetzen und die jeweiligen Dorferneuerungen wurden unter seinem Amt durchgesetzt. Auch das Mehrzweckhaus inklusive Feuerwehrhaus und Platz für den SV Hiltpoltstein sowie den Schützenverein in Hiltpoltstein sind sein Verdienst.

"Diese Aufzählung enthält nur die größeren Projekte, die in unserer Gemeinde in der Amtszeit von Hans Deuerlein bewältigt wurden", hält Schulze-Bauer abschließend fest. "Im Kreistag hat er die Belange der Gemeinde und des Oberlandes über mehrere Jahre vertreten." Wenige Wochen vor seinem 66. Geburtstag ist der ehemalige Bürgermeister von Hiltpoltstein nun verstorben.