Noch mehr Durchgangsverkehr, als sie ohnehin schon gewohnt sind, müssen gerade die Menschen in Gosberg verkraften. Hintergrund ist, dass der Dachstuhl der Filialkirche und das Turmkreuz restauriert werden. Das Langhaus wird ferner komplett neu eingedeckt.

Immer mehr Autofahrer umgehen nun die temporärer Ampel vor der Kirche, indem sie den Schleichweg über den Hirtenbach nehmen. Das stößt den Bewohner dort zunehmend auf. Vor der Gemeinderatssitzung in Pinzberg machten einige Gosberger ihrem Ärger Luft.

Abschluss erst Mitte August

Bis Mitte August müssen sie das verstärkte Verkehrsaufkommen aber wohl noch in Kauf nehmen müssen. Dann sollen die Arbeiten an der Kirche abgeschlossen sein.

Auf Grundlage des Bayerischen Mobilfunkpakts wird sich die Gemeinde Pinzberg an der Suche nach geeigneten Mobilfunkstandorten beteiligen.