• Forchheimer Rewe-Filiale schließt: Aus für Supermarkt am Paradeplatz
  • Kundenfrequenz "zu gering": Rewe macht am 14. August 2021 dicht
  • Nachfolger noch unklar - Gerüchte um Tedi-Einzug

Die Rewe-Filiale am Paradeplatz in Forchheim hat bald ihren letzten Tag. Am 14. August 2021 wird der Supermarkt schließen, wie das Unternehmen auf Anfrage von inFranken.de berichtet.

Forchheim: Rewe-Supermarkt schließt - das sind die Gründe

Als Grund für die Schließung nennt eine Pressesprecherin, dass der Markt sich nicht so entwickelt habe, wie es sich die Rewe Group erhofft hatte. "Die Kundenfrequenz ist einfach zu gering", so die Sprecherin. Zusätzlich sei das Parkhaus nicht optimal für Einkäufe, da ein Aufzug fehle.

Die Stadt hingegen konnte noch keine konkreten Informationen bekannt geben: "Die Stadt Forchheim kann weder einen Auszugstermin noch eine Nachfolge bezüglich der Rewe am Paradeplatz Forchheim bestätigen. Darüber haben wir keine Kenntnis", erklärt Pressesprecherin Britta Kruth inFranken.de. Die Gespräche zur Nachfolge würden derzeit noch laufen.

Die Gerüchteküche hingegen brodelt bereits. Im Umlauf ist derzeit die Vermutung, dass Tedi eine Filiale vor Ort plant. Auf eine Anfrage von inFranken.de antwortete das Unternehmen: "Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zu laufenden Verhandlungen generell nicht äußern."