Nach der standesamtlichen Trauung mit seiner langjährigen Lebenspartnerin im Hallerndorfer Rathaus wurden die Biere für die vielen Gratulanten ausgeschenkt. Es gab natürlich Freibier für alle. Das Bier des Bräutigams ist ein Extra-Spezial- Bier mit 50 Bittereinheiten. Es wurde kalt gehopft mit Cascade- und Citrahopfen. Das Bier der Braut dagegen ist ein liebliches Weißbier mit Amarillo- Hopfen.

"Bei den beiden Bieren habe ich mich natürlich besonders ins Zeug gelegt. Sonst wäre der erste Ehekrach ja schon vorprogrammiert gewesen", erklärte Georg Rittmayer bei der Hochzeit.

Weil die Biere allen so gut geschmeckt haben, gibt es diese künftig auch im freien Verkauf. "Das war eigentlich ursprünglich so nicht geplant, aber die Nachfrage ist riesengroß", so der Braumeister. Zum Glück für ihn - und auch gut für den Beginn einer harmonischen Ehe. Denn seine Frau Daniela durfte das Bier erst am Hochzeitstag probieren. Ihr Urteil: "Genau mein Geschmack." Ein Prost auf eine glückliche Ehe!