Die Gebäude schießen in Forchheim derzeit wie Pilze aus dem Boden. Besonders zu spüren bekommt diesen Bauboom der Leiter des städtischen Bauamtes.

"In den letzten zwei Jahren wurde in Forchheim so viel gebaut, wie vielleicht in den letzten Jahrzehnten nicht mehr", sagt Bauamtsleiter Gerhard Zedler. Vom Paradeplatz über Kindergärten bis zu den Gewerbegebieten - an allen Ecken und Enden in der Stadt werden Gebäude errichtet.

Die Bauanträge sind nicht nur zahlreich. Die Bauprojekte würden auch immer größer, sagt Zedler. Allein das geplante Siemens-Parkhaus sei mit seiner Höhe von 22 Metern eine neue Dimension für die Stadt. Die Baubehörde mit ihren knapp 30 Mitarbeitern stoße langsam an ihre Grenzen. "Wir sind am Ende unserer Leistungsfähigkeit. Wir bewältigen derzeit so viel Baumasse.