In Kemmathen (Gemeinde Hiltpoltstein/Landkreis Forchheim) hat sich am Dienstagabend (19. Oktober 2021) ein schwerer Unfall ereignet. Die Polizei Ebermannstadt berichtet von vier Schwerverletzten und einem Gesamtschaden von über 5000 Euro.

Laut Polizeibericht war eine 24-jährige Frau aus Nordrhein-Westfalen gegen 21 Uhr mit ihrem Auto auf der B2 von Gräfenberg in Richtung Hiltpoltstein unterwegs. Mit im Auto saßen noch drei Mitfahrer, darunter ein achtjähriges Kind sowie ein Hund im Kofferraum.

Kreis Forchheim: Auto verliert auf nasser Fahrbahn die Kontrolle und kracht gegen Baum

In einer Rechtskurve verlor die Fahrerin aufgrund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto und stieß gegen einen Baum. Das Auto kam einige Meter danach quer über beide Fahrspuren zum Stehen.

Bei der eingeklemmten Fahrerin wurde beim Alcomattest ein Wert von 0,84 Promille festgestellt und sie musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden.

Alle anderen Mitfahrer konnten alleine aussteigen und wurden mit mittelschweren Verletzungen in verschiedene Kliniken gebracht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

B2 komplett gesperrt

Die Feuerwehren aus Igensdorf, Gräfenberg und Kappel waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und sperrten die B2 für ca. zweieinhalb Stunden komplett.