Ihr "Big Picture" ist das mit Usain Bolt, sagt die begeisterte Leichtathletin der LG Forchheim, Caroline Schmitt. Die mittlerweile 17-Jährige traf den Ausnahmesportler 2009 in Herzogenaurach und lies sich ein Autogramm auf ihr T-Shirt geben - das seither übrigens nicht mehr gewaschen wurde. Bereits mit elf Jahren hatte sie viele Sport-Veranstaltungen im Fernsehen verfolgt. Als sie dann mitbekommen hatte, dass Usain Bolt, der Leichtathletik-Überflieger, in Herzogenaurach ein offenes Training abhalten wollte, wusste das junge Mädchen "da muss ich hin".

"In Herzogenaurach angekommen, begegnete ich zunächst einigen jamaikanischen Athleten, die ebenfalls zur Weltklasse zählten, was schon sehr beeindruckend war", erzählt Schmitt.

Dann aber kam der große Moment: "Dass ich ihm persönlich gegenüberstehen würde, hätte ich mir nicht träumen lassen", sagt die 17-Jährige im Rückblick.


Irgendwie sei es ihr gelungen zu ihrem Idol durchzukommen. So kam sie zu dem Autogramm auf ihrem grünen T-Shirt und zu dem "Big Picture", das jetzt einen besonderen Platz in ihrem Zimmer hat. Die Erinnerung an die Sommerferien 2009 liegt also nicht nin einem Fotoalbum vergraben, sondern hat einen Ehrenplatz erhalten.
...Und hat es als 13. Türchen in den FT-Adventskalender geschafft.