Mühlhausen
Unfall

Motorradfahrer fliegt mit einem Schutzengel

Ein Autofahrer hat beim Linksabbiegen zwischen Wachenroth und Mühlhausen einen 48-jährigen Biker aus Schlüsselfeld übersehen.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde das abbiegende Auto wieder in seine ursprüngliche Fahrtrichtung gedreht. Foto: Andreas Dorsch
Durch die Wucht des Aufpralls wurde das abbiegende Auto wieder in seine ursprüngliche Fahrtrichtung gedreht. Foto: Andreas Dorsch
+4 Bilder
} } } }
Großes Glück hatten die Beteiligten eines schweren Unfalls, der sich am Samstag um die Mittagszeit auf der Staatsstraße zwischen Mühlhausen und Wachenroth ereignete. Wie eine Augenzeugin der Polizei berichtete und wie es die Spuren am Unfallort bestätigten, wollte ein Autofahrer, der Richtung Wachenroth unterwegs war, nach links Richtung Simmersdorf abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Der 48-jährige Biker aus Schlüsselfeld hatte keine Chance mehr auszuweichen und krachte mit seiner Honda frontal in die Seite des abbiegenden Personenwagens. Beim Sturz zog sich der Motorradfahrer nach ersten Erkenntnissen nur mittelschwere Verletzungen - überwiegend Prellungen - zu.

Keine überhöhte Geschwindigkeit

Im Auto saß eine Familie aus Rumänien. Während der Fahrer und drei Kinder mit dem Schrecken davonkamen, wurde die auf der Rücksitzbank sitzende Mutter ebenfalls mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Burgebrach gebracht. Am Motorrad entstand ebenso wie an dem älteren Auto Totalschaden. Hinweise darauf, dass der Motorradfahrer an dieser Stelle mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, hat die Polizei nicht.