Zu einem Unglück in einem Freibad ist es am Donnerstag (18. August 2022) in Erlangen gekommen.

Ein 20-jähriger Nürnberger wollte sein Können vor laufender Kamera am Sprungturm im Freibad beweisen. Deshalb nutzte er das Sprungbrett des Drei-Meter-Turms und machte drei Federsprünge. Beim vierten Sprung rutschte er auf dem Sprungbrett aus und prallte mit dem Rücken voraus auf die Wasseroberfläche.

Unfall im Freibad: Junger Mann muss mit Verletzungen in die Notaufnahme

Durch die Angestellten des Freibads wurde er aus dem Wasser gezogen und medizinisch versorgt. Nachdem der junge Mann aus dem Mund geblutet hatte, wurde er von einem Rettungsdienst in die Notaufnahme der Universitätsklinik gebracht. Hier wurde eine Thorax-Prellung festgestellt. Der 20-Jährige konnte nach eingehenden Untersuchungen das Krankenhaus wieder verlassen.

Durch das Video, das ein Freund des 20-Jährigen gemacht hatte, kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Vorschaubild: © logi30/pixabay.com