Bäckereien aus dem Raum Erlangen haben sich am Freitag (1. April 2022) der diesjährigen "Brotprüfung" des Deutschen Brotinstituts unterzogen. Getestet wurden Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaften, StrukturKrumenbildung, Textur, Geschmack und Geruch

Der Fokus lag auf Broten, es wurden aber auch Brötchen und Plundergebäck eingereicht. Sechs der teilgenommenen Bäckereien erreichten bei manchen ihrer Backwaren die Note "sehr gut".

Bäckereien aus Raum Erlangen zeigen ihre Kunst - welche Backwaren überzeugten

Insgesamt 59 Proben wurden zur Bewertung abgegeben, bestätigt Elfriede Schleicher von der Bäckerinnung Erlangen-Hersbruck. Hier die sehr guten Produkte im Detail: 

"Der Beck" - Raum Erlangen

  • Rheinisches Vollkornbrot
  • Kellerbrot
  • Bamberger
  • Salzstangen
  • Mohnschnecke
  • Quarkschnecke
  • Nussschnecke
  • Apfeltaschen

"Bäckerei Pickelmann" - Erlangen

  • Holzofen Walnussbrot
  • Kornecke
  • Krusti

"Bäckerei Brezen Mayer" - Erlangen

  • Landbrot
  • Dechsendorfer Bauernbrot
  • Elisenlebkuchen
  • Baguette
  • Nusshörnle
  • Nussschnecke

"Bäckerei Böhm" - Uttenreuth

  • Bio-Kürbisvollkornpower
  • Bio-Schwabenkorn
  • Bio-Kastenvollkornbrot
  • Uttenreuther Bauernbrot Doppeltgebacken
  • Gewürzlaib
  • Kartoffelkruste
  • Straßburger Kränze

"Bäckerei-Konditorei-Café Polster" - Herzogenaurach

  • Polsterkorn

"Bäckerei M. Wiehgärtner" - Kalchreuth

  • Steinofenbrot
  • Holzofenbrot
  • Bauernbrot Dunkel
  • Bauernbrot Hell
  • Krustenbrot

Brotprüfer Manfred Stiefel beurteilte die Produkte und händigt anschließend jeder teilgenommenen Bäckerei einen Prüfbericht aus. Wie das Deutsche Brotinstitut auf Anfrage von inFranken.de erklärt, gehe es nicht um die Auszeichnung an sich, sondern um die Erkennung von Fehlern und Verbesserung der Produkte. Bis zur nächsten "Brotprüfung" haben die Bäckereien also Zeit, Stiefels Verbesserungsvorschläge umzusetzen.