Wie die Stadt Erlangen berichtet, finde der nächste gemeinsame Warntag von Bund und Ländern am Donnerstag, 8. Dezember, um 11:00 Uhr statt. Im Erlanger Stadtgebiet werden dazu die Sirenen heulen, ebenso löst die WarnApp NINA auf Smartphones aus. Unabhängig von installierten Apps wird zum ersten Mal bundesweit Cell Broadcast getestet.

Hochwasser und Überflutungen, Unfälle mit gefährlichen Gütern auf Schiene und Straße, auch Großbrände mit starker Rauchentwicklung: Immer wieder kommt es zu großen Schadensereignissen. Bei einem solchen Unglücksfall können Auswirkungen auf die Bevölkerung nie ausgeschlossen werden.

Bereits vor rund 15 Jahren hat der Katastrophenschutz der Stadt Erlangen ein Konzept entwickelt, um die Bürgerinnen und Bürger bei größeren Schadensfällen bestmöglich zu warnen und zu informieren. Quer über das bewohnte Stadtgebiet sind 27 Sirenen vorhanden, die im Gefahrenfall einen Heulton (eine Minute, auf- und abschwellend) abgeben. Er signalisiert: Radiogeräte anschalten und auf Durchsagen achten. Sobald die Gefahr vorbei ist, gibt die Sirene einen einminütigen Dauerton. Ergänzt werden die Sirenen durch mobile Lautsprecheranlagen, die auf Einsatzfahrzeuge montiert werden können und die eingeteilten Warnbezirke anfahren und dort mit Text- oder Heulton warnen.

Die Warn-App NINA steht kostenlos im Google Play- bzw. iTunes-Store zum Download bereit. Mit ihr erhält man für die ausgewählte Stadt bzw. Landkreis wichtige Warnmeldungen direkt aufs Handy, u.a. Wetter- und Hochwasserinformationen und Notfalltipps.

Erstmals wird bundesweit das Cell Broadcast getestet. Dabei handelt es sich um ein anonymes Verfahren, das die Empfangsbereitschaft des Handys in einer Funkzelle des Mobilfunknetzes nutzt. So können in einem potenziellen Gefahrengebiet befindliche Handys mit einer Warnmeldung angefunkt werden, ohne dass eine vorherige Registrierung oder Angabe von personenbezogenen Daten notwendig sind.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.feuerwehr-erlangen.de/katastrophenschutz sowie https://warnung-der-bevoelkerung.de/

Vorschaubild: © Alexander Fox | PlaNet Fox / pixabay.com (Symbolbild)