Das Ende einer Tradition: Das Modehaus Eisert aus Erlangen muss noch diesen Sommer schließen. Die Corona-Pandemie hat dem Unternehmen, das auf eine 102-jährige Tradition zurückblickt, stark zugesetzt. 

"Seit einem Jahr gibt es nun Corona", sagt Anja Menapace, Leiterin des Unternehmens in der vierten Generation. "Sechs Monate davon hatten wir fast keinen Umsatz." Daraus zieht sie jetzt die Konsequenzen. Schweren Herzens muss sie das Familienunternehmen schließen. 

Modehaus Eisert schließt - emotionaler Abschied

Am meisten fühlt Anja Menapace mit ihren Mitarbeitern. "Das ist für mich der schlimmste Verlust", berichtet sie inFranken.de. Viele Angestellte arbeiten schon seit über 40 Jahren für das Unternehmen, Anja Menapace kennt sie seit ihrer Kindheit. "Bei der Verkündung war alles sehr emotional und es sind Tränen geflossen." Umso begeisterter ist sie von dem Durchhaltevermögen ihres Teams. "Viele wollen bis zum Schluss bleiben, das berührt mich sehr", sagt sie. Bis Ende August oder Anfang September hat das Modehaus Eisert noch geöffnet.

Das Unternehmen ist nicht das erste Erlanger Traditionsgeschäft, das schließen muss. "Die Zeiten sind für den Einzelhandel schwierig", berichtet Menapace. "Das Konsumverhalten hat sich in den letzten Jahren verändert." Corona belastet die Situation zusätzlich. "In Erlangen hat das katastrophale Auswirkungen", sagt sie. Immer mehr Geschäfte müssen schließen. "Ich kann nur hoffen, dass Erlangen sich nicht zur Geisterstadt entwickelt."

In einem emotionalen Facebook-Video bedankt sich Anja Menapace bei ihren Kunden. "Danke für eure tolle Unterstützung in dieser schwierigen Zeit." Gleichzeitig verkündet sie das Ende des Modehauses. "Es war mir wichtig, es euch hier persönlich zu sagen", sagt sie in dem Video. Außerdem verkündet sie, dass ab Donnerstag (25. März 2021) ein großer Lagerverkauf von Mode, Wäsche und Deko-Artikeln startet. Aktuell dürfen 20 Kunden den Laden betreten, natürlich mit Hygienekonzept. "Es würde uns freuen, wenn ihr uns noch einmal besucht", so Menapace. 

In Erlangen haben die Corona-Werte wieder stark zugenommen. Nun greift eine "Notbremse", teilt das Landratsamt mit. Ab Samstag (27. März 2021) gilt eine Ausgangssperre.