Die Schüler, die Tag für Tag am Busbahnhof Schwedenschanze in Höchstadt auf ihre jeweilige Linie warten, bringen mit wenigen Worten auf den Punkt, was am öffentlichen Bussystem kritisiert wird und verbessert werden könnte: schlechte Verbindungen in einzelne Orte, überfüllte Busse in der Früh und der Einsatz von Reisebussen im Linienverkehr.

In einem Antrag an den Stadtrat fordert die Höchstadter CSU-Fraktion Aufklärung darüber, wie die Ortsteile besser in die innerstädtischen Buslinien eingebunden werden könnten. Varianten der Streckenführung und ihre Taktung sollten mit einer Kostenschätzung dem Stadtrat zur Diskussion vorgelegt werden. Die CSU fürchtet, dass die Stadt ohne ein ganzheitliches Konzept "strukturell in Schieflage" gerät.