Es gibt nichts Besseres als sich mit schöner Musik auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Und das ist dem gesamten Musikensemble des Gymasiums Höchstadt im Konzert zur Weihnacht in der Stadtpfarrkirche Sankt Georg hervorragend gelungen.

"Super, toll, wunderbar, eine gute Mischung", hörte man draußen auf dem Kirchplatz nach dem Konzert. Die Besucher schwärmten, als die Schüler der Q12 draußen vor dem Gotteshaus noch zum Glühwein eingeladen hatten.

Im übervollen Gotteshaus ertönten Werke von Georg Philipp Telemann, Gaetano Maria Schiassi, Bob Chilcott, Arcangelo Corelli, Winfried Heurich, Reimund Hess und Bernhard Schmitz-Bernard.
Der Wunsch von Studiendirektor Bernhard Lohneiß, sich an diesem Abend zu entspannen, zur Ruhe zu kommen, "dass sich in uns allen Freude, Stille und Zufriedenheit breit macht", ging in Erfüllung. Anneliese aus der 10. Klasse singt im Chor und spielt Geige im Orchester.
"Mir macht beides großen Spaß und ich will auf keines verzichten", verrät sie am Ende strahlend. "Die musikalische Qualität der Schule ist überragend", schwärmt Axel Rogner.

Bob Chilcott ist bei uns ein britischer Komponist (geboren 1955). Seine "Little Jazz Mass", eine in lateinischer Sprache gesungene "Missa brevis", war eine Herausforderung für das Ensemble. Der Zuhörer wurde mitgerissen von den Solostimmen, dem Chorgesang und der jazzigen Begleitung der Combo - eine Messe, die wirklich ins Ohr geht! Auch die "Weihnachtssinfonie" für Flöten, Streicher und Continuo und das "Concerto a quattro" in D-Dur mit hervorragenden Flötensolistinnen waren ein Hörgenuss.

Die fünf Lieder zum Advent, gemeinsam dargeboten vom Unterstufenchor, den Chorklassen der 6. Jahrgangsstufe und dem Orchester bekamen ebenfalls großen Beifall.

Wohlverdienter, langer Applaus hallte am Schluss durch das Gotteshaus. Als Zugabe erklang noch einmal das Gloria der Jazzmesse, bevor das gemeinsame Schlusslied "Stille Nacht", begleitet von der Combo, in einer etwas schwungvolleren aber gut anzuhörenden Version angestimmt wurde. Spenden flossen reichlich für ein soziales Projekt.


Mitwirkende
Gesangssoli: Helen Geyer, Daniela Madden, Melissa Mirwald, Erik Ranger, Vivien Ranger, Yannik Südbeck, Lea Gromhaus
Flöten: Lisa Brinkel, Melanie Geiselsöder, Henrike Fröhlich, Sabrina Schulz, Laura Zinn, Jana Bethke, Amelie Geier, Helen Geyer, Laura Kleetz,
Continuo: Joshua Mennecke (Cello), Alexander Krisch (Cembalo)
Vokalensemble Q11/Q12 und Ehemalige "Q13"
Jazz Combo: Tina Meier, Veit Dippold (Altsaxophon), Kim Schnock, Ariane Ranger (Tenorsaxofon), Felix Nützel (Posaune) Julis Hutzler, Leo Köberlein (Klavier) Daniel Wedel (Gitarre), Lisa Köberlein (E-Bass) Stefan Arnold (Schlagzeug)
Großer Chor der Jahrgangsstufen 8-12
Chorklassen der 6. Jahrgangsstufe und der Unterstufenchor
Einstudierung und Leitung: Ariane Dammann-Ranger, Claudia Schulten-Kuth (Musikschule Höchstadt), Maria Thamm-Kaufmann, Rüdiger Kaufmann, Georg Schlee