Ein Elektroauto hat für einen Großeinsatz und kurzzeitige Verkehrsbehinderungen am Mittwochmittag (12. Mai) in Buckenhof im Kreis Erlangen gesorgt. 

Bei der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr und Rettungsdienste ging ein automatisierter Notruf eines Autos ein, der einen Einsatz wegen eines Verkehrsunfalls mit verletzten Personen auslöste. Dies teilt die Polizei Erlangen-Land mit.

Buckenhof: Großaufgebot nach Notruf von Elektroauto ausgelöst

Innerhalb kürzester Zeit waren die umliegenden Feuerwehren mit einem großen Aufgebot vor Ort, um allen möglichen Situationen zu begegnen. Doch was sie den kurz nach ihnen eintreffenden Polizisten sowie Notarzt und Rettungsdienst berichten konnten, war so ganz anders als von den Beteiligten erwartet: Ausgelöst hatte den Notruf ein hochwertiges Elektroauto, das jedoch keinen Unfall hatte, sondern in der Halle eines Kfz-Reinigungsbetriebes stand.

Die Mitarbeiter der Firma konnten sich die Auslösung nicht erklären und waren sichtlich geschockt von der Anzahl an Blaulichtfahrzeugen vor den Hallentoren. Verletzt war niemand und das Fahrzeug befand sich in hervorragendem Zustand.

Vorschaubild: Janis Liepa/Pixabay.com