Erlangen
Verkehrsunfall

Lkw rammt Auto bei Überholmanöver auf der A3 - Vollsperrung und zwei Verletzte

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwoch auf der A3 bei Erlangen gekommen. Ein Auto wurde in die Mittelleitplanke geschleudert. Die zwei Insassen mussten verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden - die Autobahn war gesperrt.

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochnachmittag (17. August 2022) auf der A3 bei Erlangen in Fahrtichtung Würzburg gekommen.

Gegen 17.10 Uhr wechselte ein Lkw-Fahrer auf Höhe des Parkplatzes "Weißer Graben“ von der rechten auf die mittlere Spur, um zu überholen. Dabei übersah er ein Auto und streifte dieses mit seinem Anhänger. Das Auto wurde in die Mittelschutzplanke geschleudert. Dort prallte es ab und kollidierte anschließend erneut mit dem Hänger und einem weiteren Sattelzug. Das berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen.

Vollsperrung auf der A3: Zwei Menschen leicht verletzt

Die beiden Personen in dem Auto wurden leicht verletzt und in eine Klinik gebracht. Ihr Fahrzeug musste als Totalschaden abgeschleppt werden. Die Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Auch die Schäden an ihren Fahrzeugen waren minimal.

Nachdem sich die Trümmer über alle drei Fahrspuren verteilt hatten, war zunächst eine Vollsperrung in Fahrtrichtung Würzburg notwendig, bevor zumindest die linke Fahrspur wieder freigegeben werden konnte. Die Folge war ein Stau von bis zu sechs Kilometern Länge.

Vorschaubild: © Clark Van Der Beken / unsplash.com (Symbolbild)