Zehn Verkehrsunfälle haben sich an nur einem Tag auf der A3 bei Erlangen ereignet: In einem Fall wurde ein Autofahrer sogar lebensgefährlich verletzt.

Der schwerste aus der Reihe von Unfällen ereignete sich am Mittwoch (27. Juli 2022) gegen 14.30 Uhr in Fahrtrichtung Regensburg: Ein 46-jähriger Pkw-Fahrer war hier auf der mittleren Spur unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Tennenlohe und Nürnberg-Nord wechselte er auf die rechte Spur.

Schwerer Unfall auf A3: Auto kracht bei Erlangen in Sattelzug

Aus bisher noch nicht bekannten Gründen übersah er dabei aber einen dort mit 80 km/h fahrenden Sattelzug. Das Auto prallte mit hoher Geschwindigkeit auf den Auflieger auf, verkeilte sich unter diesem und wurde noch ein Stück mitgeschleift, wie die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen berichtet.

Der nicht angeschnallte Unfallverursacher erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Er kam in eine Klinik, befindet sich inzwischen jedoch wieder in einem stabilen Zustand, heißt es vonseiten der Polizei.

Zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn mussten zwei der drei Fahrspuren für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau von mehr als neun Kilometern Länge.

Um 16.45 Uhr war ein 68-Jähriger mit seinem Motorrad ebenfalls auf der A3 in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen befand er sich auf der rechten Fahrspur. Ein Pkw wechselte bei stockendem Verkehr von der mittleren Fahrspur nach rechts und übersah dabei wohl den Motorradfahrer. Dieser stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Zusammenstoß einfach weiter.

Rettungshubschrauber landet auf Autobahn

Nur zehn Minuten später stieß in der Gegenrichtung ein Auto im Baustellenbereich auf der A3 zwischen der Rastanlage Aurach und der Ausfahrt Erlangen-West mehrfach gegen die Außenschutzplanke, bevor das Fahrzeug zum Stillstand kam.

Nach ersten Ermittlungen lag hier ein medizinischer Notfall vor, der den Unfall auslöste. Der 60-jährige Fahrer wurde in eine Klinik gebracht. Durch die Landung eines Rettungshubschraubers auf der Autobahn kam es zu zusätzlichen Verkehrsbehinderungen.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus der Region: Hubschraubereinsatz wegen Raubüberfall - Der Flüchtige hat eine Schusswaffe