Denn der erste Anlauf für eine Bildungshaus-Konzeption hatte keinen Erfolg, wie Dritter Bürgermeister Thomas Nowak (SPD) unumwunden zugibt. Im März hatte der Stadtrat beschlossen, dass das Kinderhaus vom Oberen Bürglaß in die Lutherschule umziehen soll. Dann wären dort Kinder von einem bis zehn Jahren untergebracht. Die Kindertagesstätte und die Grundschule dort sollen gemeinsam zum "Bildungshaus" werden. Gemeinsam sollte eine Konzeption dafür erarbeitet werden, doch das gelang nicht. "Weil man mehr die Hindernisse gesehen hat als die Chancen", wie Nowak sagt. Im Jugendhilfesenat gab er am Dienstag einen Zwischenbericht und legte einen neuen Zeitplan vor.