Coburg
Premiere

"Wiener Blut" in Coburg: eindringlicher Reigen amouröser Verwicklungen

Wie die letzte Strauß-Operette"Wiener Blut" mitten in der Corona-Krise als Neuinszenierung auf die Bühne des Landestheaters Coburg kommt.
"Die Operette "Wiener Blut" von Johann Strauß feierte Premiere am Landestheater Coburg (von links): Francesca Paratore als Gräfin Gabriele, Michael Lion an Fürst Ypsheim-Gindelbach, Dimitra Kotidou als Pepi Pleininger, Peter Aisher als Graf Zedlau, Sophie-Magdalena Reuter als Franziska Cagliari und Andreas Sauerzapf als Kammerdiener Josef sowie Niklaus Scheibli als Karussellbesitzer Kagler (oben).Foto: Annemone Taake
"Die Operette "Wiener Blut" von Johann Strauß feierte Premiere am Landestheater Coburg (von links): Francesca Paratore als Gräfin Gabriele, Michael Lion an Fürst Ypsheim-Gindelbach, Dimitra Kotidou als Pepi Pleininger, Peter Aisher als Graf Zedlau, Sophie-Magdalena Reuter als Franziska Cagliari und Andreas Sauerzapf als Kammerdiener Josef sowie Niklaus Scheibli als Karussellbesitzer Kagler (oben).Foto: Annemone Taake

Mit inFranken.dePLUS weiterlesen

Login für Abonnenten

inFranken.dePLUS 1 Monat

paywall_infranken

Jeden Monat unbegrenzter Zugriff

  • Exklusive Hintergrundstories und Berichte
  • Schnell und umfassend
  • Aktueller Lokaljournalismus

Automatische monatliche Verlängerung zum derzeit gültigen Bezugspreis von 5,99€. Monatlich kündbar.

Nur 5,99 € monatlich

E-Paper-Test-Abo

paywall_infranken_epaper

Kombi-Vorteil PLUS + E-Paper

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Abends das E-Paper von Morgen
  • Im Web, auf Tablet und Smartphone

Kostenfrei Testen. Das Angebot verlängert sich automatisch jeweils um einen Monat zum derzeit gültigen Bezugspreis von 29,90 €. Jederzeit kündbar.

Nur 29,90 € monatlich

Schon Abonnent? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.