Das ist die Frage, die am Donnerstag, 28. Juni, der Coburger Stadtrat beantworten soll. Der Beschlussvorschlag lautet: Die Stadt lautet eine Konzeptausschreibung für das Gelände ein. Den Zuschlag erhält dann der Investor, der für das Areal zwischen Frankenbrücke und Zoll das beste Konzept präsentiert. Nach diesem Konzept muss er das Areal dann auch ausbauen. Und: Bis Ende 2019 müsste das ehemalige Kühlhaus an der Itz für die Hochschule Coburg zur Verfügung stehen. Das wäre eine Bedingung.

Aber es gibt auch kritische Stimmen, die davor warnen, eine wichtige Entwicklungsfläche ganz aus der Hand der Stadt zu geben. Außerdem soll der Schlachthof zusammen mit dem ehemaligen Güterbahnhof das "Band der Wissenschaft, Technik, Kultur und Design" bilden - da wäre es ja sinnvoll, alles zusammen zu diskutieren.

Mehr zum Thema finden Sie hier.