Beiter wolle eine Auszeit nehmen, bei verschiedenen Kollegen eine "Stage" machen, also eine Art Küchenhospitanz, und sich dann in Richtung Baden-Württemberger orientieren, sagte Glauben.

Beiter stammt aus Hechingen und kam im April 2009 als Küchenchef in die "Goldene Traube". Seit etwa acht Wochen sei klar, dass Beiter geht, berichtet Bernd Glauben. Er zeigt sogar ein gewisses Verständnis für Beiters Weggang:"Er will unbedingt den zweiten Stern erkochen, aber dafür sind wir nicht das richtige Haus. Wir haben auch noch das normale Restaurant und Bankette." Für die zusätzlichen Sterne müsse ein großer Aufwand betrieben werden, sagt Glauben ("das ist alles Handarbeit"), und den könne die "Traube" nicht leisten. "Fast alle Sterneköche haben einen Sponsor dahinter."

Das "Esszimmer" hätte jetzt ohnehin Winterurlaub, und der wird um ein paar Wochen verlängert.