Noch steht der Amateurfußball wegen der Corona-Pandemie und des verhängten Lockdowns still. Dieser Zustand ist aber nur ein vorübergehender. Die Verantwortlichen des FC Coburg, der sich in der Landesliga Nordwest als 14. der Tabelle in Abstiegsangst befindet, treiben daher die Planungen für die Zeit, in der der Ball wieder rollt, voran - und meldet auf der wichtigsten Position Vollzug.

Das Trainerteam für die "Erste" der Vestekicker in der Saison 2021/22 steht: Cheftrainer Lars Müller, Inhaber der DFB-Elite-Jugendlizenz, und sein Co-Trainer, FCC-"Urgestein" David Reich, werden auch in der kommenden Spielzeit in der Wiesenstraße das sportliche Sagen haben. Die Verträge mit den Übungsleitern wurden verlängert. "Lars und David sind fachlich und menschlich die Top-Lösung für unsere erste Männermannschaft. Sie haben das absolute Vertrauen der Vereinsverantwortlichen und Spieler. Unabhängig davon, wie die laufende, total schräge Saison endet, stehen sie für eine sportlich erfolgreiche nächste Spielzeit", sagt Vorsitzender Wolfgang Gremmelmaier.

Und Lars Müller betont: "Die Jungs sind einfach eine tolle Truppe, mit der die Zusammenarbeit riesige Freude macht. Wir alle können es kaum erwarten, dass es endlich wieder gemeinsam auf dem Sportplatz zur Sache geht."red