Die Konzerte der "Original Prinz Albert Blasmusik" - kurz "OPA" - gehören zu den Highlights im Coburger Feste-Kalender. Doch ausgerechnet jetzt, wo gleichzeitig auch noch das 10-jährige Bestehen dieser ganz besonderen Musikformation gefeiert werden kann, macht Corona einen Strich durch die Party-Rechnung..... von wegen!

Das OPA-Team hat ein Doppelkonzert auf die Beine gestellt, bei dem alle geltenden Corona-Regeln eingehalten werden können. So gibt es feste Sitzplätze, und das Bier kommt aus Flaschen statt aus Fässern. Aber: Die Stimmung auf dem Coburger Marktplatz wird trotzdem bestens sein, versprechen die Organisatoren um OPA-Chef Christian Limpert.

Folgendes ist geplant: Konzert Nummer eins steigt am Samstag, 17. Juli - Beginn ist um 20 Uhr auf dem Marktplatz in Coburg.

Konzert Nummer zwei findet an gleicher Stelle am Sonntag, 18. Juli, statt - los geht's mit diesem "Familienfrühschoppen" um 11 Uhr.

Maximal 900 Besucher sind pro Veranstaltung zugelassen. Das Ticket für das Konzert am Samstag kostet 19,90 Euro, pro Käufer sind maximal zehn Tickets buchbar. Am Sonntag kostet das Ticket 8,90 Euro, Kinder unter 14 Jahren sind frei, auch für sie ist allerdings ein Null-Euro-Ticket notwendig.

Tickets gibt es unter www.reservix.de und bei der Neuen Presse im Steinweg.

Rainer Engelhardt von der Sparkasse Coburg-Lichtenfels als Hauptsponsor erklärt zu den OPA-Konzerten: "Mit der Unterstützung der Konzerte auf dem Markt wollen wir den vorsichtigen Neubeginn eines kulturellen Lebens in Coburg begleiten."