Sarah Connor liebt Kinder. Deshalb durften bei ihrem Hit "Wie schön Du bist" auch alle Zuschauer unter zehn Jahren mit auf die Bühne kommen. Sarah Connor liebt die Musik. Deshalb hat sie im Laufe ihrer Karriere auch schon so einiges ausprobiert und konnte jetzt in Coburg ein erstaunlich breites Repertoire präsentieren. Sarah Connor liebt Konzerte in schöner Umgebung. Deshalb musste sie zu Beginn ihres knapp zweistündigen Gastspiels auf dem Schlossplatz auch erst einmal ein Kompliment loswerden: "Was für ein schöner Platz!"

Ach ja, die Liebe. Sie ist für Sarah Connor sowieso "die Antwort auf alles". Und ihr Appell ist eindeutig: "Lasst uns die Scheiße vergessen, die in den vergangenen Wochen passiert ist." Die "Scheiße", also die schrecklichen Gewaltakte in Bayern, hatten trotzdem Auswirkungen bis zum Coburger Connor-Konzert: strenge Kontrollen am Eingang, die sehr lange Warteschlangen zur Folge hatten. Irgendwann, kurz vor 8, wurde spontan ein Teil der Absperrung in der Wettiner Anlage geöffnet zu Gunsten eines weiteren Einlasses. Sonst wären viele der knapp 7000 Zuschauer wohl zu spät auf den schönen Platz gekommen.

Und plötzlich war sie auch schon da: Sarah. Ohne Vorgruppe, ohne Schnickschnack - einfach Sarah. Mit Hut. Leise singt sie "Halt mich", und es folgt noch ein weiteres Lied aus ihrem aktuellen Album "Muttersprache". Hat das Konzert wirklich schön begonnen? Es ist nicht unbedingt Liebe auf den allerersten Blick mit dem Publikum. Sarah Connor merkt das, fragt etwas irritiert nach der Stimmung. Aber dann: Beim "Deutschen Liebeslied", endlich etwas lauter und kräftiger, springt der Funke über. Die Zuschauer klatschen mit, singen sogar mit. Sarah Connor freut sich: "Da sind sie ja!" Wer? Die Coburger!


Es wird kuschlig und familiär

Jetzt steigt die Stimmung zusehends. Das Publikum geht immer mehr mit, und auch Sarah fühlt sich nach und nach sichtlich wohler. Bei "Insel", einer Liebeserklärung an beste Freundinnen, setzt sich Sarah Connor vorne an die Bühnenkante. Es wird so richtig schön gefühlvoll, kuschlig, familiär.

Doch Sarah Connor kann auch anders. Und wie! Es folgt ein Block mit etwas älteren Liedern. Aus einer Zeit, in der die dreifache und bald vierfache Mutter noch auf Englisch sang. "Let's Get Back to Bed - Boy!" hallt über den Platz - das Lied war 2001 die erste Auskopplung aus Connors Debütalbum Green Eyed Soul. Immerhin vier Jahre jünger ist "From Zero to Hero".


Gänsehautstimmung

Und dann, ebenfalls aus dem Jahr 2001, intoniert Sarah Connor das Lied, mit dem sie den Durchbruch schaffte: From Sarah With Love. Aber Sarah Connor beweist, dass sie sich in den vergangenen 15 Jahren musikalisch weiterentwickelt hat. So singt sie "From Sarah With Love" zunächst unplugged. Das erzeugt Gänsehautstimmung auf dem Schlossplatz, unzählige Feuerzeuge und andere Lichtquellen werden hochgehalten.

Die Stimmung ist jetzt wunderbar. Sarah Connor und das Publikum haben sich gefunden, ein Gefühl von Vertrautheit ist zu spüren. Beim Lied "Bedingungslos" textet Sarah Connor spontan eine Zeile um. Im Original heißt es: "Such mich da, wo Liebe ist." Jetzt singt sie: "Such mich da, wo Coburg ist."

In Coburg ist sogar sehr viel Liebe da. Das Konzert nähert sich seinem Höhepunkt: Es folgt "Wie Schön Du Bist", der Riesenhit aus dem vergangenen Jahr. Sarah singt und lädt ein: Alle Kinder bis zehn Jahre dürfen zu ihr auf die Bühne kommen. Und das lassen sich Sophie, Marie, Lucy, Helena und viele andere nicht zwei Mal sagen. Das Publikum singt lautstark den Refrain mit, während die Kinder mit großen Augen rund um Sarah stehen. Es folgt sogar noch ein Wechselgesang: "Hallo Coburg!" - "Hallo Sarah!"


Doch so endlos schön Liebe sein kann: Dieses Konzert muss irgendwann zu Ende gehen. "Ich singe noch ein Lied, dass mir sehr am Herzen liegt", erklärt eine sichtlich gerührte Sarah Connor. In "Augen auf" geht es nicht zuletzt darum, sich niemals unterkriegen zu lassen - nicht vom "Scheiß" der vergangenen Wochen, nicht von dumpfen Parolen Ewiggestriger. Im Refrain heißt es: "Das hier ist dein Leben. Nur du kannst es bewegen. Augen auf! - Liebe wird dich tragen. Dein Herz wird lauter schlagen, wenn du gibst, wenn du liebst, wenn Mut deine Angst besiegt." Sarah Connor bringt es auch noch einmal mit anderen Worten auf den Punkt: "Liebe ist die Antwort auf alles!"

Dann ist Schluss. Die Bühne verdunkelt sich, auf dem Platz leuchten helle Scheinwerfer dem Publikum den Weg nach draußen. Zur Untermalung - und auch zur Untermauerung von Connors Thesen - ertönt von Band "I Just Can't Stop Loving You" von Michael Jackson. In einer Textzeile heißt es da, na klar: "Love Is The Answer".

Apropos Antwort beziehungsweise eine Frage noch: Wie war es eigentlich, bei "Wie Schön Du Bist" mit Sarah Connor auf der Bühne zu stehen und zum Schluss sogar von dem großen Idol abgeklatscht zu werden? Die Augen der achtjährigen Helena strahlen, bevor dann das fachmännische Urteil folgt: "Sie sah schön aus!" Wie lieb.