Amsel, Drossel, Fink und Star sind nur ein kleiner Bruchteil der heimischen Vogelschar, die es in und um Coburg gibt. Pünktlich zum Auftakt der bundesweiten winterlichen Vogelzählung am Freitag veranstaltete der Landesbund für Vogelschutz (LBV) gemeinsam mit dem Coburger Naturkundemuseum einen Aktionstag zur Vorbereitung auf die "Stunde der Wintervögel".

Vom 4. bis 6. Januar ruft der LBV gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland dazu auf, sich eine Stunde Zeit zu nehmen, um zu beobachten, welche und wie viele Vögel sich im heimischen Garten, am Balkon, am Futterhäuschen blicken lassen, und dies zu melden. Zum einen dient das der Bestandserfassung, denn im Vergleich mit den Zahlen aus den Vorjahren lassen sich gewisse Entwicklungen erkennen.

Stark abgenommen habe etwa die Zahl der Kiebitze, die allerdings nicht zu den klassischen Wintervögeln zählen, und der Kernbeißer.