Liebhaber von schönen Weihnachtsmärkten haben sich seit jeher den dritten Sonntag im Advent rot im Terminkalender angestrichen: Dann findet mit der "Fränkischen Weihnacht" in Bad Rodach einer der traditionsreichsten Märkte in der gesamten Region statt. 2020 musste die Veranstaltung wegen Corona ausfallen - und 2021? "Die Planungen haben begonnen und die ganze Stadt freut sich, dass diese Veranstaltung wieder stattfindet", heißt es in einer Mitteilung der Tourist-Information der Thermalbadstadt. Auch zum Ablauf wird bereits einiges verraten: So soll es um 12 Uhr losgehen, und außer zahlreichen Ständen sei auch wieder ein Musik- und Unterhaltungsprogramm auf der Bühne geplant. Was in der Mitteilung allerdings nicht verraten wird: Wird "3G" oder "3G plus" gelten"? "Das ist noch nicht entschieden", erklärt Clara Lange von der Tourist-Information auf Tageblatt-Nachfrage.

"Lebender Adventskalender" kommt wieder

Eine regelmäßige Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit ist in Bad Rodach außerdem der lebende Adventskalender, der im letzten Jahr lediglich in digitaler Form durchgeführt werden konnte. In diesem Jahr werden traditionsgemäß wieder verschiedene Vereine, Geschäfte und Privatleute die Öffnungen der Fenster vom 1. bis zum 24. Dezember gestalten, wie es in der Mitteilung heißt.